Mai 2017

Die herzberger bäckerei gehört wieder zur tegut... Gruppe Mit der Übernahme werden weiterhin auch alle anderen Lebensmittelhändler neben tegut... beliefert. Die tegut... Kunden finden in den rund 280 Super­märk­ten die Brot- und Back­wa­ren der herzberger bäckerei in Verbandsqualität. Optimierung der Logistik und Verschmelzung der IT führen zu positiven Synergien.

Mai 2017

Neue Verpackungen für unsere handwerklichen Produkte Im Mai starten wir mit unseren neuen Tiefziehverpackungen. Die quadratische und kompakte Form bietet attraktive Brötchen- und Baguettesorten mit einer langen Haltbarkeit. Wenn möglich haben die Produkte Naturland Qualität, da uns der Anspruch der EU-Bio-Verordnung oft nicht weit genug geht. Ausschnitt flyer

Oktober 2016

Veganer Christstollen Erstmals gibt es im Stollensortiment der herzberger bäckerei eine vegane Spezialität, der vegane Christstollen mit Chia-Saaten. Wir werden damit dem Anspruch unserer Käufer gerecht, die immer mehr auch Wert auf vegane Produkte legen. 3037_veganer mini bio christstollen_png

2016

Zur Grillsaison kommen die Brotal lecker Baguettes in den Handel, welche in Zusammenarbeit mit dem Bäckermeister Peter Kapp entwickelt wurden. Die vier Sorten - Zwiebel, Kurkuma, Tomate-Walnuss und Olive - bieten spannende Geschmackskompositionen in modernem Design. Brotal Pressebild

2015

Unsere Bio-Plätzchen bekommen eine neue Verpackung

In diesem Jahr bieten wir unser Plätzchensortiment in einer komplett überarbeiteten, hochwertigen Kartonverpackung an, die sich auch prima als Geschenkverpackung eignet. Die Kartonverpackungen schützen das Produkt vor Bruch und sind ein echter Hingucker im Regal. Zwei neue Plätzchensorten bereichern außerdem das Sortiment.slider plätzchen

2014

Einführung der Zweitmarke „gutes gut gebacken“.

2013

Trennung von tegut... und Eintritt in die W-E-G Stiftung & Co.KG. 
Verzicht auf technische Enzyme in allen Backwaren. Die Wirkung technischer Enzyme auf den menschlichen Körper ist noch weitgehend unerforscht, daher haben wir unsere Rezepturen so weiterentwickelt, dass wir auf diese Enzyme verzichten können.

2012

Kauf der Sauer Mühle bei Bamberg. Die Qualität der verwendeten Mehlsorten können wir so unseren individuellen Bedürfnissen anpassen.

2011

Erneuerung der Gärunterbrecher und Gärverzögerer

2010

Erweiterung der Kühl- und Frosterkapazitäten

2009

Inbetriebnahme der neuen Siloanlage; Einrichtung des Kessel- und Engergiemanagementsystems für alle Öfen

2008

Einsatz einer neuen Feingebäckanlage, welche die Produktion von Bio-Plundern möglich macht, Erweiterung der Silokapazitäten

2007

Erweiterung des Produktionsgebäudes und Umbau der Verpackungsräume

2005

Erste Auditierung nach IFS Food (International Featured Standard Food) zur Sicherung der Lebensmittelsicherheit und Qualität gegenüber allen Kunden.

2003

Einführung länger haltbarer Brote/Baguettes zum Backen für zu Hause unter der Marke „backen und genießen“

2002

Integration von EMAS (Umweltmanagementsystem)  in das Management-System

2001

Inbetriebnahme des neuen Logisitkzentrums im Gerloser Weg

1998

Zertifizierung nach DIN ISO 9.002 ff.

1996

Produktionsbeginn in Fulda unter dem Namen herzberger bäckerei

1995

Neubau des ökologischen Backwerks in Fulda

1992

Beginn mit der Produktion von ökologischen Broten

1988

Gründung der herzberger Dorfbäckerei in Niederjossa