diese Zeichen geben Sicherheit

naturland

Naturland

Natur­land för­dert den Öko­lo­gi­schen Land­bau welt­weit und ist mit über 43.000 Bau­ern einer der größ­ten öko­lo­gi­schen Anbau­ver­bände. Als zukunfts­ori­en­tier­ter Ver­band gehö­ren für Natur­land Öko-Kompetenz und soziale Ver­ant­wor­tung zusam­men.
Natur­land Bau­ern und Ver­ar­bei­ter arbei­ten mit höchs­ten öko­lo­gi­schen Stan­dards, die stren­ger sind als die des Bio-Siegels. Sie erzeu­gen ohne Gen­tech­nik hoch­wer­tige Lebens­mit­tel – zum Schutz von Umwelt und Ver­brau­cher. Natur­land enga­giert sich weit über die Lebens­mit­tel­pro­duk­tion hin­aus, so z.B. in den Berei­chen Öko­lo­gi­sche Wald­nut­zung, Tex­til­her­stel­lung und Kos­me­tik.

Naturland-Zertifikat bis 30.04.2018

demeter

Demeter

Deme­ter steht für Pro­dukte der biologisch-dynamischen Wirt­schafts­weise. Bio­dy­na­mi­sch gilt als die nach­hal­tigste Form der Land­be­wirt­schaf­tung. Sie sorgt dafür, dass die Humus­schicht kon­ti­nu­ier­lich wächst. Das ist gerade ange­sichts der Kli­ma­ver­än­de­rung wesent­lich, weil im Humus große Men­gen Koh­len­di­oxid gebun­den wer­den, was dem Treib­haus­ef­fekt ent­ge­gen­wirkt.
Durch selbst her­ge­stellte, fein­stoff­lich wir­kende Prä­pa­rate aus Mist, Heil­pflan­zen und Mine­ra­lien wird die Boden­frucht­bar­keit in der biologisch-dynamischen Land­wirt­schaft nach­hal­tig geför­dert und das cha­rak­te­ris­ti­sche Aroma der Lebens­mit­tel voll ent­wi­ckelt.
In Deutsch­land wirt­schaf­ten rund 1450 Land­wirte mit über 70 000 Hektar Flä­che biologisch-dynamisch. Deme­ter ist auf allen Kon­ti­nen­ten ver­tre­ten. In rund 50 Län­dern wird auf 160 000 Hektar Flä­che von 5000 Bau­ern nach den deme­ter Richt­li­nien biologisch-dynamisch gewirt­schaf­tet.

deme­ter Zer­ti­fi­kat bis 30.04.2018

1000px-EMAS-Logo.svg

EMAS – Umweltmanagementsystem

Bei unse­rer Arbeit ist es uns wich­tig, auch die Umwelt­leis­tun­gen zu ver­bes­sern. Bei der Umset­zung hilft uns das Umwelt­ma­nage­ment­sys­tem EMAS (Eco-Management and Audit Scheme). Es beschäf­tigt sich haupt­säch­lich mit den Tätig­kei­ten, Pro­duk­ten und Dienst­leis­tun­gen, wel­che Aus­wir­kun­gen auf die Umwelt haben. Dabei wer­den ver­schie­dene Umwelt­as­pekte (z.B. Ener­gie­ver­brauch, Emis­sio­nen, Abfall, Abwas­ser) betrach­tet und bewer­tet. Dar­aus wer­den Ziele zur Ver­bes­se­rung der Umwelt­leis­tung gesetzt. Mehr über die Betrach­tung der Umwelt­as­pekte lesen Sie in unse­rer Umwelt­er­klä­rung .

Umwelt­er­klä­rung herz­ber­ger bäcke­rei 2016

 

 

 

ifs-food600

IFS- Lebensmittelsicherheit und –qualität

Zur Siche­rung der Lebens­mit­tel­si­cher­heit und –qua­li­tät gegen­über allen Kun­den wurde bereits 1999 ein Qua­li­täts­si­che­rungs­sys­tem nach DIN ISO 9002ff in der herz­ber­ger bäcke­rei ein­ge­führt und zer­ti­fi­ziert. Seit 2005 ist die herz­ber­ger bäcke­rei nach dem Inter­na­tio­nal Fea­tured Stan­dard — Food (kurz IFS) zer­ti­fi­ziert, wel­cher spe­zi­ell vom Lebens­mit­tel­ein­zel­han­del ent­wi­ckelt wurde, um die Kom­pe­tenz der Lebens­mit­tel­her­stel­ler, wel­che den Han­del mit Eigen­mar­ken belie­fern, bei der ebens­mit­tel­si­cher­heit und –qua­li­tät zu prü­fen.

IFS-Zertifikat bis 20.08.2017

 

DLG-logo.svg

DLG

Die DLG-Lebensmittelprüfungen lie­fern dem Ver­brau­cher neu­trale und unab­hän­gige Ergeb­nisse über die Qua­li­tät von Lebens­mit­teln.
Die Pro­dukt­tests wer­den von wis­sen­schaft­li­chen Exper­ten auf Basis aktu­el­ler Qua­li­täts­stan­dards und aner­kann­ter Metho­den durch­ge­führt, im Sinne des akti­ven Ver­brau­cher­schut­zes.
Im Zen­trum die­ser Tests steht die Ana­lyse der sen­so­ri­schen Qua­li­tät von Lebens­mit­teln (Farbe, Aus­se­hen, Kon­sis­tenz, Geruch und Geschmack). Wei­tere wich­tige Kri­te­rien sind Zube­rei­tungs­prü­fun­gen, Verpackungs- und Kenn­zeich­nungs­prü­fun­gen sowie che­mi­sche, mikro­bio­lo­gi­sche und phy­si­ka­li­sche Ana­ly­sen in akkre­di­tier­ten Labo­ra­to­rien. Im Rah­men ihrer jähr­lich durch­ge­führ­ten Qua­li­täts­tests zeich­net die DLG Lebens­mit­tel mit den DLG-Prämierungen in Gold, Sil­ber und Bronze aus.

DLG-Lebensmitteltests

 

vegan

Vegan

Eine ganze Reihe unse­rer Pro­dukte trägt das vegan Sie­gel der bri­ti­schen vegan Society, womit wir rein pflanz­li­che Pro­dukte aus­zeich­nen. Die vegan Society wurde vor über 70 Jah­ren, am 1. Novem­ber 1944, von Donald Wat­son in Groß­bri­tan­nien gegrün­det. Die “vegan Blume”, das Güte­sie­gel der vegan Society, belegt, dass im zer­ti­fi­zier­ten Pro­dukt nur pflanz­li­che, nach­wach­sende Roh­stoffe ent­hal­ten sind und sowohl das End­pro­dukt als auch der Pro­duk­ti­ons­pro­zess frei von tie­ri­schen Inhalts­stof­fen sind.

Vegan Society Zer­ti­fi­kat bis 31.07.2017

 

eu-bio

EU-Bio

Die herz­ber­ger bäcke­rei pro­du­ziert Bio-Lebensmittel aus Roh­stof­fen, wel­che aus öko­lo­gi­scher Land­wirt­schaft erzeugt und nach fest­ge­leg­ten Vor­ga­ben ver­ar­bei­tet wer­den. Am 01.01.1993 trat dazu die Ver­ord­nung Nr. 2092/02/EWG über den öko­lo­gi­schen Land­bau und die ent­spre­chende Kenn­zeich­nung der land­wirt­schaft­li­chen Erzeug­nisse und Lebens­mit­tel in Kraft. Diese wurde am 01.01.2009 durch die EG-Öko-Verordnung 834/2007 abge­löst. Die Ver­ord­nung ent­hält Min­dest­stan­dards für den Anbau und die Ver­ar­bei­tung der Pro­dukte. Ein­mal im Jahr wer­den alle Betriebe, die Bio-Produkte ver­ar­bei­ten und her­stel­len, durch die Öko-Kontrollstellen kon­trol­liert. Nur wenn alle Anfor­de­run­gen, laut Ver­ord­nung ein­ge­hal­ten wer­den, dür­fen die erzeug­ten Lebens­mit­tel als Öko-Produkte bezeich­net wer­den.

Bio-Zertifikat bis 31.10.2017