Unsere Dinkelprodukte – hohe Bekömmlichkeit durch die Verwendung von UrDinkel

dinkel_denns

Dinkelprodukte sind im Trend!

Viele Menschen schätzen Dinkel als Alternative zum Weizen, da dieser bekömmlicher ist und eine Vielzahl wertvoller Inhaltsstoffe bereithält.

Aber Dinkel ist nicht gleich Dinkel. Die UrDinkelsorten sind kein ertragsstarkes Getreide und daher für die Landwirtschaft nicht interessant. Um die Erträge beim Dinkel zu steigern, sind Kreuzungen mit Weizen notwendig, was bei einer Weizenunverträglichkeit zu Problemen führen kann.

Produkte aus UrDinkel

Für unsere Dinkelprodukte verwenden wir die beiden UrDinkelsorten Franckenkorn und Oberkulmer Rotkorn. Beide Sorten sind unverzüchtet und haben daher wenig allergenes Potential. Im Gegensatz zu modernen Weizen- und Dinkelsorten, die auf eine hohe Teigstabilität gezüchtet wurden, besteht bei UrDinkel-Sorten die ursprüngliche Proteinzusammensetzung.

Warum wird UrDinkel nur noch selten angebaut?

UrDinkelsorten zeichnen sich durch besonders lange Halme aus. Da dies die Standfestigkeit beeinträchtigt, darf bei der Aufzucht nahezu kein organischer oder mineralischer Dünger eingesetzt werden, weil sonst die Halme schon vor der Blüte knicken. UrDinkel hat daher ein niedrigeres Ertragspotential als Dinkel-Weizen-Kreuzungen.

backen mit Sachverstand

Die schwierigen Backeigenschaften durch eine geringere Teigstabilität der UrDinkel-Teige gleichen unsere Meisterbäcker durch Können und Sachverstand aus. So kommen alle Dinkelprodukte der herzberger bäckerei ohne Weizen im Mehlanteil aus.

Wertvolle Inhaltstoffe im Korn

UrDinkel besteht aus einer Mischung aus Vitaminen, Mineralien, Kohlenhydraten, Fetten und einem für Getreide hohen Eiweißanteil, sowie reichlich Ballaststoffen.

Jedes Korn trägt einen Schutzmantel

Jedes einzelne Dinkelkorn ist von einem Spelzmantel umhüllt. Durch diese harte Schale ist das Korn vor Umwelteinflüssen wie Regen, Feinstaub, Sporenpilzen oder Umweltverschmutzung geschützt. Vor der Verarbeitung zu Mehl muss der Spelzmantel entfernt werden, was wiederum sehr zeitintensiv und teuer ist.

Dinkelprodukte kaufen

in Kategorie News